Am 15.02.20 traten wir leicht ersatzgeschwächt mit nur einer Einwechselspielerin in Bellheim an.

Das gegnerische Team musste aber mit dem gleichen Handicap klarkommen, daher ergab sich daher eine ausgeglichene Ausgangssituation für beide Mannschaften.

Wir begannen sehr nervös und offenbarten einige Schwächen in der Abwehr, konnten uns aber aufgrund unser Offensivqualitäten dennoch auf einen Vorsprung von 11:17 zur Halbzeit absetzen.

OBZK

TV 03 Wörth – HSG Eckbachtal 2  21:29 (8:14)

Am Sonntag, 9. Februar 2020, unterlag die mB des TV03 Wörth dem Tabellenzweiten der Verbandsliga, der HSG Eckbachtal 2 mit 21:29 (8:14) und blieb nach zuletzt einem Unentschieden und zwei Siegen erstmals wieder ohne Punkte. Spielbeginn in der Bienwaldhalle war um 14.15 Uhr.

Bis auf Janis Brauner standen Trainer Rudi Hauck alle Spieler zur Verfügung.

Der TV kam sehr schwer in die Begegnung konnte zunächst kaum Tore aus dem Feld erzielen. Trotzdem gelang es, nach zwölf Minuten den Rückstand auf 5:7 zu verkürzen. Bis zur Halbzeitpause lief dann sehr wenig zusammen. Die Folge war, dass man mit einem 8:14 Rückstand in die Kabinen ging.

TSV Kandel – TV 03 Wörth 33:26 (16:12)

Am Samstag, 8. Februar 2020, unterlag die mA des TV 03 Wörth dem TSV Kandel mit 26:33 und musste nach zwei Auswärtssiegen in Folge erstmals wieder ohne Punkte die Heimreise antreten.

Die Mannschaft wurde von Jürgen Karcher betreut, da Trainer Rudi Hauck verhindert war.

Der TV kam überhaupt nicht gut in die Begegnung und kam mit der Deckung der Gastgeber nicht zurecht. Erst in der zehnten Minute konnte man auch das erste Tor erzielen. Die Folge war, dass man ständig einem Rückstand hinterher laufen musste. Mit einem Halbzeitstand von 12:16 ging es dann in die Kabinen.

Bericht wC2-Jugend (09.02.2020, 10:45 Uhr)

TV Wörth 2    39:22   HSG Eppstein-Maxdorf        (18:10)

Am 09.02.20 traten wir zu Hause in der Bienwaldhalle gegen die gut in 2020 gestartete HSG Eppstein-Maxdorf an. Der Uhrzeit geschuldet startete unser Motor erst nach gut 10 Minuten und wir spielten dann eine ordentliche Partie und gewannen mit 39:22.

Eppstein

Mit einem dezimierten Kader (1 x Auswechselspieler) starteten wir etwas zäh in die Partie, auch vielleicht der Uhrzeit geschuldet. In der 10. Minute musste eine Auszeit her um die Mädels ein wenig aufzurütteln.

Erstes Spiel nach der Winterpause beim TV Engers. Zusammenfassung: 2h Anreise, 1h aufwärmen, Mist gespielt, geduscht, 2h heimgefahren, Samstag versaut. Positiv: Neue Abwehrformation unter Spielbedingungen getestet, einzelne Spielerinnen zeigen weiterhin positive Entwicklung bei Individueller Leistung. (30-18)

Im ersten (Heim-) Spiel nach der Weihnachtspause gegen die Tabellennachbarn vom TV Nieder-Olm taten wir uns in Angriff und Abwehr trotz großer Einsatzbereitschaft sehr schwer. Die Verunsicherung nach dem Engers Spiel war uns noch anzumerken und die Gäste stellten uns mit ihrer aggressiven, schnellen Abwehr vor große Probleme. Zu viele technische Fehler vor der Abwehr führten zu Gegenstößen und damit zu einfachen Gegentoren. Wir rannten uns immer wieder fest, warfen ohne Vorbereitung auf das Tor oder vergaben frei Gelegenheiten und leistetenuns zu viele technische Fehler. Hinzu kam eine viel zu lethargische Abwehr, mit vielen Abstimmungsschwierigkeiten, wir wiederholten alte Fehler und konnten Absprachen zubekannten Standard-Auslösehandlungen der Gäste (noch) nicht umsetzen. So lagen wir zur Halbzeit mit 10-13 zurück. In der Abwehr, inkl. Torhüterin, konnten wir uns zwar in der 2ten Halbzeit stabilisieren (nur noch 9 Tore)

Bericht wC2-Jugend (01.02.2020, 15:00 Uhr)

TV Wörth 2      34:18    TuS Heiligenstein     (17:9)

Am 01.02.20 traten wir zu Hause in der IGS-Halle gegen den Tabellenführer Heiligenstein an. Nach 5 Minuten zeigten wir eine einwandfreie und geniale Leistung und gewannen verdient, auch in der Höhe mit 34:18. Aber der Reihe nach…

In den ersten Minuten war es eine ausgeglichene Partie. Nach 5 Minuten (3:3) waren wir auf der Höhe, spielten uns in einen Rausch und erzielten einen 4:0-Lauf (7:3). Auch die Auszeit der Gäste nutze nichts und wir spielten hochkonzentriert weiter. Nach 20 Min. führten wir bereits 12:6. Die Abwehr machte Ihre Sache top und ließ lediglich 9 Gegentore in der 1. Halbzeit zu. Im Angriff konnten wir uns immer wieder gegen die Gäste aus Heiligenstein durchsetzen. Mit einer 17:9-Führung ging es in die Halbzeitpause. Das wir so weit vorne sind, hätten wir nicht gerechnet.

    HSG Eckbachtal                  TV 03 Wörth                                                                                                          

                     34                :                 25

Am Sonntag bestritt unsere C1-Jugend  ihr drittes Spiel der Rückrunde.

In den ersten 8 Minuten war das Spiel relativ ausgeglichen (6:5) . Danach wurden scheinbar alle Ansagen der Trainer vergessen und  Eckbachtal konnte bis zur Pause auf 23:10 davonziehen. Nach der dann fälligen Standpauke in der Kabine wurde in der zweiten Halbzeit in der Abwehr konsequenter gedeckt, und im Angriff mit mehr Bewegung gespielt.

So konnte der Rückstand bis Spielende um 4 Tore verringert werden (34:25).

Die C1 ist derzeit mit 16:8 Punkten Tabellendritter.

HSG Landau/Land – TV 03 Wörth 26:35 (14:21)

Am Samstag, 1. Februar 2020, besiegte die mA des TV 03 Wörth die HSG Landau/Land mit 35:26 (21:14) und gewann somit das zweite Auswärtsspiel in Folge.. Die Gastgeber standen vor der Begegnung bei 7:13 Punkten, die mA bei 13:7 Punkten.

Der TV kam richtig gut in Begegnung und konnte die Gastgeber von Anfang an auf Distanz halten. Jonas Karcher verletzte sich in der Anfangsphase und konnte nicht mehr ins Spielgeschehen eingreifen. Auf diesem Wege gute Besserung!

Eine 10:5 Führung nach 15 Minuten wurde dann bis zur Halbzeitpause auf 21:14 ausgebaut. Im zweiten Spielabschnitt konnte die HSG zwischen der 35. und 40. Minute den Rückstand auf fünf Tore verkürzen (21:26), aber danach konnte der TV den Vorsprung immer weiter ausbauen. Am Ende gewann man das sehr faire Spiel verdient mit 35:26.

TV 03 Wörth – HSG TSG/1. FC Kaiserslautern 34:25 (11:12)

Am Samstag, 25. Januar 2020, besiegte die mB des TV 03 Wörth die HSG TSG/1. FC Kaiserslautern durch eine deutliche Leistungssteigerung in der zweiten Halbzeit mit 34:25 (11:12) und gewann somit das zweite Spiel in Folge. Spielbeginn in der Bienwaldhalle war um 18.15 Uhr.

Trainer Rudi Hauck standen lediglich sieben Feldspieler und die beiden Torhüter zur Verfügung. Verzichten musste er auf Janis Brauner, Adrian Kirchhofer, Benedikt Schwarz und Jan Theobald.

Im ersten Spielabschnitt kam der TV sehr schwer ins Spiel. Im Angriff spielte man statisch, in der Abwehr fehlte die notwendige Entschlossenheit. Trotzdem ging man lediglich mit einem Tor Rückstand (11:12) in die Halbzeitpause.

IMG 1572

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.