Trainingszeiten:

Mo. 17:00 - 18:30 Uhr, IGS-Halle

Do. 17:45 - 19:15 Uhr, Bienwaldhalle

Trainer:

Ralf Breitinger

mD-trainer@handball-woerth.de

WÖRTH/MANNHEIM. Ein unvergessliches Erlebnis wird für die 15 Handballspieler der D-Jugend des TV 03 Wörth der Besuch des Bundesligaspitzenspiels zwischen Tabellenführer Rhein-Neckar-Löwen und dem Tabellenzweiten SG Flensburg-Handewitt in der SAP-Arena in Mannheim bleiben.

Sandra Beck, neben Carsten Chrust und Jan Wesper Trainerin dieser Kids hatte sich beim Gewinnspiel des Badischen Gemeinde-Versicherungs-Verbandes (BGV) angemeldet, der Sponsor der Löwen ist. Dabei hatte sie die Karten für diese Begegnung gewonnen. Zudem durften die Wörther Jugendspieler nach einer entsprechenden Einweisung mit einem Banner der Versicherung 15 Minuten vor Spielbeginn in die Arena einlaufen.

Dort blieben sie bis zum Anpfiff der Partie stehen. So erlebten sie in der mit 13 200 Zuschauern ausverkauften, abgedunkelten und speziell erleuchteten Halle das ganze Spektakel bis zum Einlaufen der Teams mit.

HSG Eckbachtal – JSG Wörth/Hagenbach 22:22 (12:11)
 
In einem kampfbetonten und teilweise von den Gastgebern überhart geführten Spiel trennte sich die männliche D-Jugend der JSG Wörth/Hagenbach am Sonntag, 26. März 2017, mit einem 22:22 von der HSG Eckbachtal. Durch dieses Unentschieden belegte man zum Abschluss der Verbandsliga den 2. Platz.
 
Robin Pfirrmann stand dem Trainergespann Carsten Chrust und Sandra Beck krankheitsbedingt nicht zur Verfügung. 
 
Das Spiel war in den ersten zehn Minuten sehr ausgeglichen. Dann verlor die JSG den Faden und man lag plötzlich mit vier Toren im Rückstand (5:9). Danach kämpfte sich die Mannschaft wieder in das Spiel zurück und erzielte in der 16. Spielminute den Ausgleich. Trauriger Höhepunkt in der ersten Halbzeit war eine rote Karte für den Gastgeber. Die JSG hatte den Ball in der Abwehr erobert und man leitete einen Konter ein. Kurz vor dem Torwurf wurde der Spieler der JSG rüde und vollkommen unnötig zu Fall gebracht. Die rote Karte war mehr als berechtigt. Das Trainergespann, die Mannschaft und die mitgereisten Zuschauer waren froh, dass der Spieler nicht schwerwiegend verletzt wurde. Mit einem 11:12 Rückstand ging man dann in die Kabinen.

TUS KL-Dansenberg – JSG Wörth/Hagenbach 13:30 (7:15)

Am Sonntag, 12. März 2017, gewann die männliche D-Jugend der JSG Wörth/Hagenbach auch ihr sechstes Spiel in Folge und verteidigte somit die Tabellenführung in der Verbandsliga. Man gastierte bei der TUS KL-Dansenberg. Spielbeginn war um 14.30 Uhr. Dem Trainergespann Carsten Chrust und Sandra Beck stand Luca Beck kurzfristig krankheitsbedingt nicht zur Verfügung.

Die JSG nahm gleich zu Beginn des Spiels das Heft in die Hand und erspielte sich nach zehn Minuten eine 9:4 Führung. Diese baute man bis zur Halbzeitpause auf 15:7 aus.

In der zweiten Halbzeit spielte man bis auf die ersten fünf Minuten weiter konzentriert und gewann am Ende das sehr faire Spiel verdient mit 30:13.

JSG Wörth/Hagenbach – TV Rheingönheim 24:13 (12:4)

Am Sonntag, 19. März 2017, gewann die männliche D-Jugend der JSG Wörth/Hagenbach ihr letztes Heimspiel der Saison 2016/2017 gegen den TV Rheingönheim mit 24:13 (12:4). Mit diesem siebten Sieg in Folge verteidigte man auch die Tabellenführung in der Verbandsliga.Timm Lukitsch stand dem Trainergespann Carsten Chrust und Sandra Beck krankheitsbedingt nicht zur Verfügung.

Wie auch in den Begegnungen der vergangenen Wochen bestimmte die JSG gleich wieder zu Beginn das Spiel. Die Folge war, dass man in der ersten Halbezit die Führung immer weiter ausbaute und mit einem 12:4 in die Halbzeitpause ging.

Im zweiten Spielabschnitt verlor man in den ersten fünf Minuten etwas die Konzentration und konnte erst in der 24. Minute den ersten Treffer erzielen. In den restlichen 15 Minuten spielte die JSG wieder zielstrebig und dadurch kam der Gast kaum weiter zur Entfaltung. Am Ende siegten die Gastgeber verdient mit 24:13.

Das Trainergespann bescheinigte der Mannschaft erneut eine solide Leistung

JSG Wörth/Hagenbach -TSV Speyer 25:19 (13:9)

Am Sonntag, 19. Februar 2017, besiegte die männliche D-Jugend der JSG Wörth/Hagenbach den TSV Speyer verdient mit 25:19 (13:9) und gewann somit auch das fünfte Spiel in Folge. Anpfiff in der Bienwaldhalle war um 11.00 Uhr.

Wie am vergangenen Sonntag gegen die SG Bellheim/Ottersheim/Zeiskam/Kuhardt entwickelte sich von der ersten Minute an wieder ein abwechslungsreiches und kampfbetontes Spiel gegen einen guten Gegner. Die JSG erwischte den besseren Start in die Begegnung, und musste lediglich bis zum 3:3 die Ausgleichstreffer der Gäste hinnehmen. Danach hielt man den TSV etwas auf Distanz und ging mit einer 13:9 Führung in die Kabinen.

Bis zur 30. Minute baute man den Vorsprung auf fünf Tore aus, und blieb auch in den letzten zehn Minuten die spielbestimmende Mannschaft. Am Ende gewann man verdient mit 25:19, und freute sich über den fünften Sieg in Folge.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok