Die Dammschule Wörth wurde souveräner Sieger des Handballturniers des Kreises Germersheim in der Rheinberghalle Kuhardt und damit Gewinner des Wanderpokals. Sie spielte nur gegen Ottersheim unentschieden (4:4), alle anderen fünf Spiele gewann sie. Minfeld wurde  mit 8:2 besiegt, Kuhardt mit 4:3, Rheinzabern mit 10:0, Lingenfeld mit 8:5 und Hagenbach mit 9:4. Damit erreichten die Dammschüler 11 Punkte bei einem Torverhältnis von 43:18. Den zweiten Platz belegte Ottersheim, das Kuhardt unterlag und gegen Wörth sowie Hagenbach ein Unentschieden und damit 8 Punkte hatte. Dritter wurde Lingenfeld (Niederlagen gegen Wörth und Ottersheim und unentschieden gegen Hagenbach) mit 7 Punkten vor dem punktgleichen Titelverteidiger Kuhardt, wobei Lingenfeld den direkten Vergleich klar gewonnen hatte. Teilgenommen haben noch erfreulicherweise die Grundschulen Rheinzabern und Minfeld, die beide keine Handballer in ihren Reihen hatten. In der Siegermannschaft sind alles Jugendspieler des TV Wörth.

Kreismeister der Grundschulen Dammschule Wörth

Sieger beim ersten öffentlichen Preisschafskopf-Turnier, veranstaltet  von der Handballabteilung des TV 03 Wörth anlässlich ihres 90-jährigen Vereinsjubiläums wurde Helmut Karl. Knapp dahinter landeten  Anja Michel auf dem zweiten und Volker Ritter auf dem dritten Platz. 32 Spieler hatten an acht Tischen fünf Runden a`20 Partien absolviert. Abteilungsleiter Helmut Wesper war bei der Siegerehrung erfreut über die große Resonanz und den reibungslosen Ablauf des Turniers. „Das war eine gute Idee von Werner Pfirrmann. Es wird nicht das erste und letzte Schafskopf-Turnier gewesen sein.“ Die Organisation lag in den Händen von Werner Pfirrmann und Michael Adam, für das leibliche Wohl sorgte hinter der Theke Karlheinz Schäfer. (jopa)

sk1

Vom 18. bis 22. November 2019 war vormittags Handball in den Grundschulen Wörth-Dorschberg, Rheinzabern und Schaidt angesagt. Alle Klassen durften 60 volle Minuten altersentsprechend mit echten kleinen Handbällen ihre diesbezüglichen Fertigkeiten erproben – angeleitet von Trainer F. Pfirrmann und zwei Trainern des TV 03 Wörth. In zwei geteilten Gruppen wurde stationsweise trainiert. Bevor also jedes Kind zum Versuch eines Sprungwurfes ansetzen konnte, sollte es einen Parcours absolvieren. Mit motivierenden Rufen der beiden Trainerinnen erzielten die „zukünftigen HandballerInnen“ auch meistens ein Tor.

Währenddessen wurde auf der abgetrennten zweiten Hälfte der Turnhalle wild geprellt, hochgeworfen, dabei geklatscht und auch gelacht. Denn Trainer Pfirrmann setzte einer etwa 1,50 m hohen Slalomstange ein Hütchen auf und begrüßte sie dann mit Namen „Paula“, bzw. „Hubert“.

Am vergangenen Sonntag fand das 11. Walter-Laubersheimer-Gedächtnisturnier in Bellheim stand. In diesem Jahr stellten sich die Auswahljahrgänge w2006 und m2005 der Landesverbände Pfaltz, Rheinhessen, Rheinland und Saar dem Vergleich.

Wir konnten in diesem Jahr direkt fünf Auswahlspielerinnen für den Pfälzer Kader stellen: Alena Saktan Muniz, Anabell Picot, Charlotte Paul, Lara Zapf und Paula Schlawatzki.

Die Mädels konnten sich super präsentieren und sich mit ihrer Auswahlmannschaft sogar den Turniersieg sichern.

Herzlichen Glückwunsch! Wir sind super stolz auf euch! Macht weiter so!

WhatsApp Image 2019 10 28 at 19.25.58

Kick-off zumeigenen Sammelalbum

Sammelfieber, Klebe-Spaß und Tausch-Action – das alles herrscht beim TV Wörthin den kommenden Wochen. Mit einem eigenen Sammelalbum sowie individuellenStickern werden der Verein und seine Mitglieder zu Stickerstars! Anlass der Aktionist das 90-jährige Vereinsjubiläum. Das große Sammelprojekt startet am Samstag (23.11./12-16 Uhr) in der Bienwaldhalle Wörth mit einer Kick-off-Veranstaltung.

SM Anzeige2

Am Dienstag 1.Oktober trafen sich 24 Kinder der weiblichen und männlichen E-Jugend von 9.00 bis 16 Uhr zu einem Trainingstag. Es wurde den ganzen Tag fleißig mit Timo, Günter und mir trainiert. Schlagwurf, Sprungwurf, Abwehrtraining und natürlich der Angriff wurde an drei Stationen in drei Gruppen am Vor- und Nachmittag geübt. Gemeinsame Kleinspiele (Basketball, Reifenball, Hand/Fußball) starteten den Vormittag. Zum Abschluss des Tages gab es natürlich noch ein Handballspiel. Ein gemeinsames Mittagessen durfte auch nicht fehlen. Vielen Dank an Silvia für die leckeren Spaghetti.

1

90 Jahre und immer noch am Ball“ hieß das Motto der Jubiläumsfeierlichkeiten zum 90-jährigen Bestehen der Handballabteilung des TV 03 Wörth. „1929 beginnt der offizielle Handball im TV Wörth. Beim Gauturnfest tritt die erste Handballmannschaft an“ – so kann man es in der Wörther Sportgeschichte „Gab mol de Balle ab“ von Günther Bähr lesen.

Von diesen Recken lebt natürlich niemand mehr. Aber es gibt mehrere Mitglieder der Abteilung, die in den 60-er Jahren zum Handballsport kamen und heute noch – nicht mehr als Spieler, aber in anderen Funktionen – für den Verein tätig sind. Sie haben also über ein halbes Jahrhundert ein Stück Wörther Handballgeschichte geschrieben.

Dafür wurden sie am Samstag beim Festakt besonders geehrt  - siehe Marktplatz -. Wenn man jetzt annimmt, diese Geehrten müssten doch schon recht alt sein, dann täuscht man sich, denn sie sind alle in den 60-er Jahren, noch rüstig und aktiv. Die Rheinpfalz unterhielt sich mit fünf dieser über 530 Vereinsmitglieder: Günther Bähr, Rolf Beyerle, Werner Pfirrmann, Volker Pfister und Günter Zapf.

16 Spielerinnen stehen im Kader für den EM- Qualifikationsstart in Coburg am Mittwoch, 25. September  gegen Weißrussland, darunter auch die Wörtherin Marlene Zapf, die für Bundesligist TUS Metzingen spielt.

Die DHB-Auswahl startet ihren Lehrgang vor den ersten beiden Länderspielen in der Qualifikation für die EHF EURO 2020 in Norwegen und Dänemark am Montag, 23. September, in Coburg.  SPORT 1 überträgt das Spiel am Mittwoch, das um 18.45 Uhr beginnt, live aus der HUK COBURG Arena.  Nach der Partie in Bayern reist die Mannschaft von Bundestrainer Henk Groener in den Kosovo, wo am Sonntag, 29. September, in Pristina das erste Auswärtsspiel auf dem Programm steht. Spielbeginn ist hier um 19.15 Uhr. Der Niederländer baut auf den Stamm, der im Juni die WM-Qualifikation gegen Kroatien erfolgreich meisterte. 14 der 16 Spielerinnen waren auch in Koprivnica und Hamm dabei. (jopa)

Marlene Zapf 2

Die Handballabteilung des TV Wörth feierte am Samstag ihr 90jähriges Jubiläum mit einem Festakt in der Festhalle. Nach der Begrüßungsrede von Abteilungsleiter Helmut Wesper überbrachten der Bürgermeister Dennis Nitsche die Grüße der Stadt und der neue Präsident des Pfälzer Handball Verbandes Ulf Meyhöfer vom Verband. Der Abteilungsleiter und der neue für den Sport zuständige Beigeordnete Rolf Hammel übernahmen die Ehrung zahlreicher Mitglieder.

Für 70 Jahre Mitgliedschaft wurden Erich Kuntz, Willi Pfirrmann und Kurt Walter ausgezeichnet, 60 Jahre sind Günther Bähr und Karl Keller Mitglied. Auf 50 Jahre bringen es Ulrich Bähr, Achim Beyerle, Rolf Beyerle, Alfred Brehm, Thomas Butzinger, Bruno Daum, Klaus Deininger, Roland Heilmann, Norbert Klöffer, Karl-Heinz Knöll, Rolf Landes, Werner Pfirrmann. Silvester Pfirrmann, Ulrich Pfirrmann, Volker Pfister, Norbert Sauer, Otmar Vulpus, Kuno Wärther und Günter Zapf.

40 Jahre dabei sind: Uwe Beyerle, Jörg Brunsch, Gunther Heid, Markus Karcher, Rolf Kimmel, Andreas Ksionsek, Michael Liebel, Henning Paul, Ferdinand Pfirrmann, Klaus Ritter, Wolfgang Roy, Ulrich Schlachter, Markus Stieber, Bruno Stöffler, Torsten Stumpf, Andre Wahl und Rolf Wiebelt.  Weitere 41 Mitglieder wurden für 25-jähirge Treue geehrt.

50 jugendliche Mannschaften zeigen guten und fairen Handballsport beim Sparkassen-Cup des TV Wörth

An drei Tagen wurde wieder in drei Hallen Handball mit 50 Mannschaften in 11 Gruppen gespielt: Der TV Wörth hat am vergangenen Wochenende zum 30. Mal sein großes Jugendturnier, den Sparkassen-Cup in der Bienwaldhalle, in der IGS-Halle und in der Sporthalle des Europa-Gymnasiums ausgerichtet.

Sonntags um 18.30 Uhr ging es zu Ende. Seit Freitag 17 Uhr wurden in den drei Hallen über 20 Stunden lang über 100 Spiele mit über 500 aktiven Jugendlichen und etwa 120 Trainern und Betreuern ausgetragen.

Siegerehrung mE Heilmann 1

Es ist wieder soweit. Einmal mehr geht der TV Wörth mit der Aktion „Handball bewegt Schule“ mehrere Tage an verschiedene Grundschulen. Am Montag und Dienstag (18. und 19. November) ist Start in Wörth bei der Grundschule Dorschberg. Es folgt am Mittwoch und Donnerstag (20./21. November) die Grundschule  „An der Römerstraße“ in Rheinzabern. Den Abschluss bildet am Freitag (22.November) die St.Nepomuk – Grundschule Schaidt. Ferdinand Pfirrmann vom TV Wörth organisiert seit vielen Jahren mit Unterstützung von Jugendtrainern den Sportunterricht an diesen Tagen in den Schulen von 8.00 Uhr bis gegen 13 Uhr und zeigt, was alles im Handball gemacht werden kann.

Handball bewegt Schule 2

Viele Besucher und tolle Stimmung beim dritten Open-Air-Konzert Rock am Altwasser

„Rock am Altwasser“ wird zu einer festen Einrichtung im August im Wörther Terminkalender – das teilten die drei Hauptorganisatoren Yannic Fuhrmann, Pascal Herzog und Michael Adam nach dem dritten Open-Air-Konzert der Handballabteilung des TV Wörth am Schützenhaus mit. War es vorher zweimalig „Fine R.I.P.“, so rockte dieses Jahr „Liquid“, die Band aus der Südpfalz, die Bühne vor etwa 450 Besuchern.

Nach der Begrüßung von Yannic Fuhrmann, der seinen Dank an die Sponsoren und Helfer – die aktiven Handballmannschaften waren im Einsatz – aussprach, übernahm Claudia „Claudi“ Gutting, die stimmgewaltige Rocklady, das Mikrofon. Kurz nach 21 Uhr bei Einbruch der Dämmerung begann „Liquid“ mit „Mississippi“.

Anfangs saß dabei das Publikum  noch auf den Bänken oder stand an den Stehtischen. Aber bald hatte es Claudia Gutting mit ihren Aufforderungen „Schwingt die Hüfte“ oder „Ich will euch hören“ geschafft, die Zuhörer in ihren Bann zu ziehen. Ein Großteil der  Besucher  stand jetzt vor der Bühne ,   klatschte, sang mit und auf dem Gelände am Altwasser kam eine tolle Stimmung auf.

Unterkategorien

Zum herunterladen einfach auf den Text klicken

Jugendturnier 2019 1

Jugendturnier 2019 2

Jugendturnier 2019 3

 

Sascha Börkel
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Wir bedanken uns bei folgenden Sponsoren des 29. Jugendturniers:

Autovermietung Willi Werling, Linckestr. 17, Wörth

Bäckerei Beyerle Rolf, Wilhelmstraße 6, Wörth

Ballco Sports GmbH, Grenzach-Wyhlen

Die Pusteblume, Elke Fleckenstein, Maktstr. 3, Wörth

Gipser und Stuckateur, Jo. Ritter, Heinrich-Schütz-Straße 28, Wörth

Optik Jöckle, Ottstraße 6, Wörth

Reifen und KFZ-Teile Andreas Ulrich, In den Niederwiesen 18, Wörth

Reisebüro Schmuck, Christine Zimmerle, Oberholder Straße 14, Wörth

Ritter Landesprodukte GmbH, Ludwigstraße 31, Wörth

Sparkasse Germersheim-Kandel

Sportshop Danner, Hauptstraße 33, Offenbach/Queich

Tee & Mehr, Verena und Stephan Cambeis, Ottstr. 3, Wörth

Bitte berücksichtigen sie die Firmen und Geschäfte bei Ihren Einkäufen.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.