wC1 b

 

Trainingszeiten wC:

Mi. 18:00 - 19:30 Uhr, Bienwaldhalle

Fr. 16:30 - 18:00 Uhr, Bienwaldhalle

Trainer:

Sabine Schlemilch
Ralf Estelmann
Jörg Blösch

wC-trainer@handball-woerth.de

Bericht wC2-Jugend (24.11.2019, 12:30 Uhr)

TV Wörth 2    33:11  SC Bobenheim-Roxheim     (15:3)

Am 24.11.19 traten wir zu Hause gegen Bobenheim-Roxheim an. Nach anfänglichen Schwierigkeiten dominierten wir dann ab der 8. Min. die Partie nach Belieben und gewannen verdient, auch in der Höhe mit 33:11.

Die Gäste reisten nur mit 5 Feldspieler an, wir mussten dann ebenfalls reduzieren. Zu Beginn waren wir im Angriff noch nicht wach und hatten Startschwierigkeiten. Nach 8 Min. musste eine Auszeit her (1:1). Danach zündete der Turbo und wir erzielten viele leichte Tore. Mehrere Bälle konnten wir rausfangen und liefen auch einige Konter bzw. erweiterte Konter. In 7 Minuten konnten wir einen 9:0-Lauf erzielen (1:1 -> 10:1). Katharina entschärfte 3 x 7m in Halbzeit 1. Mit einer deutlichen 15:3-Führung ging es in die Halbzeitpause.

Bericht wC2-Jugend (17.11.2019, 16:30 Uhr)

TV Kirrweiler   15:29   TV Wörth 2   (8:15)

Am 17.11.19 traten wir auswärts in Kirrweiler an. Mit einer tollen Mannschaftsleistung konnten wir die 2 Punkte mitnehmen und deutlich mit 15:29 den Sieg einfahren.

Gegen die körperlich überlegenden Gastgeber waren wir gleich zu Beginn hellwach und starteten famos in die Partie (0:4). In der 7. Min. kassierten wir das erste Gegentor (1:4). Nach einem 5:0-Lauf konnten wir uns von 4:8 auf 4:13 weiter absetzen. Im Angriff spielten wir diszipliniert und verwandelten unsere Chancen eiskalt. Die Abwehr machte Ihre Sache gut und hinten hatten wir mit Katharina einen sehr sichereren Rückhalt. Mit einer beruhigenden 8:15-Führung ging es zum Pausentee ;-)

kirrweiler

Am Samstag 7.9.2019 spielten Lara Zapf, Anabelle Picot und Alena Saktan-Muniz das erste mal mit der Pfalzauswahl 2006 beim diesjährigen Landesjugendsportfest in Budenheim. Im ersten Spiel überzeugte das Team aus der Pfalz gegen Rheinhessen und gewann deutlich mit 28:19. Im zweiten Spiel gegen Rheinland konnte man an die Leistung im ersten Spiel nicht anknüpfen. So musste man sich am Ende mit 22:28 geschlagen geben. Dies bedeutete am Ende Platz 2 für das Pfälzer Team.

Anabelle Picot (8 Tore), Lara Zapf (2 Tore) und Alena Saktan-Muniz (9/3 Tore) zeigten tolle Leistungen und empfahlen sich für den ersten Lehrgang der Rhein-Land-Pfalz Auswahl. Am 12./13. 10. fand  hierzu das erste Training  mit den nominierten Spielerinnen in Haßloch statt.

Das nächste Turnier der Mädels findet am Sonntag 27.10.2019 in Bellheim (Fortmühlhalle) statt. Beim Walter-Laubersheimer Turnier geht es gegen die Mannschaften aus Rheinland, Rheinhessen und Saarland. Hierfür wurden von den Pfälzer Trainer alle Wörther Spielerinnen (Alena, Anabelle, Paula, Lara und Charlotte) der Pfalzauswahl nominiert.

Unsere C2 hatte am vergangenen Sonntag die JCDSG Speyer/Waldsee 2 zu Gast. Unsere Mädels konnten das Spielgeschehen von Anfang an dominieren und sich ab der 10. Minute immer deutlicher absetzen (2:2, 5:4, 7:4, 11:6, 15:6). Wir standen gut in der Abwehr, ließen wenig Tore zu und hatten Katharina und Paula als starken Rückhalt im Tor. Und auch im Angriff nutzten wir unseren Lücken, zeigten einige schöne Anspiele und kamen so zu vielen Torchancen, die wir gut umsetzten. Zur Halbzeit stand es bereits 19:9.

In der zweiten Halbzeit setzten wir genau da an, wo wir in der ersten Halbzeit aufgehört hatten und konnten unsere Führung so noch weiter ausbauen. Erfreulicherweise hatten alle Mädchen Torchancen und fast alle konnten diese auch nutzen und mindestens ein Tor werfen. Zum Schlusspfiff stand es 33:18.

wC2 gg SpWa

Am ersten Feriensonntag nahm unsere weibliche C-Jugend 1 an der Pfalzgas-Cup-Zwischenrunde in Mundenheim teil. Zu unseren Gegner zählten neben den Ausrichtern der JSG Mundenheim/Rheingönnheim auch der SV Bornheim und der TV Kirrweiler.

Direkt in unserem ersten Spiel trafen wir auf die Gastgeber, die uns auch im Laufe unserer Oberligarunde noch begegnen werden. Wir konnten das Spielgeschehen schnell dominieren und führten bereits in der 10. Minute 2:6. Es folgte ein kleiner Durchhänger, der es der JSG ermöglichte, auf 6:8 zu verkürzen. Unsere Mädels ließen sich davon aber nicht irritieren, sondern legten wieder eine Schippe zu (6:10, 7:12, 8:14), womit sie das Spiel letztendlich mit 10:15 für sich entschieden.wC1 PGC

Seite 1 von 2

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok