mC

 

Trainingszeiten:

Mo. 18:30 - 20:00 Uhr, IGS-Halle

Do. 17:30 - 19:00 Uhr, Gymnasium-Halle

Trainer:

Carsten Chrust
Sandra Beck
Darius Zolk

mC-trainer@handball-woerth.de

 

Am 22.07. begannen wir dieses Jahr nach einer zweiwöchigen Trainingspause unsere Vorbereitung auf die Saison 2019/2020.

In der Anfangsphase wurde viele Wert auf Ausdauer und Kraft gelegt um dann frühestmöglich Schnelligkeit und Balltechnik trainieren zu können.

Da uns die Kreisverwaltung in diesem Jahr abwechselnd die Hallen zur Verfügung gestellt hat, konnten wir auch immer wieder recht früh den Ball mit ins Training einbeziehen.

Am letzten Wochenende 17./18. August stand jetzt unser Trainingswochenende mit mehreren Einheiten auf dem Programm.

Hierbei wurde der Schwerpunkt auf mannschaftstaktische Maßnahmen gelegt.

Trainigslager1

TV Wörth – TSV Speyer 33:23 (17:12)

Im letzten Spiel der Pfalzligasaison 2018/2019 besiegte die mC 1 des TV Wörth am Samstag, 6. April 2019, den TSV Speyer auch in der Höhe verdient mit 33:23 (17:12). Spielbeginn in der Bienwaldhalle war um 14.30 Uhr.

Dem Trainerteam Carsten Chrust, Sandra Beck und Darius Zolk stand verletzungsbedingt Fynn Schmuck nicht zur Verfügung, ebenso musste man auf Nathan Laliron und Benedikt Schwarz verzichten.

Bis zur 15. Minute (Spielstand 9:8) war das Spiel sehr ausgeglichen. In der Zeit bis zur Halbzeitpause spielte der TV zielstrebiger und konnte mit einer 17:12 Pausenführung in die Kabinen gehen.

Im zweiten Spielabschnitt bauten die Gastgeber ihre Führung immer weiter aus und gewann das letzte Spiel dieser Saison absolut verdient. Die Mannschaft blieb bis zum Ende konzentriert zeigte über die gesamte Spielzeit eine gute Leistung. Dies bescheinigte das Trainerteam nach der Begegnung.

IMG 0867

TV Wörth – TSG Haßloch 24:25 (12:15)

Am Sonntag, 24. März 2019, unterlag die mC 1 des TV Wörth im Heimspiel gegen die TSG Haßloch erneut unglücklich mit 24:25 (12:15) und musste leider die vierte Niederlage in Folge hinnehmen. Spielbeginn in der Rheinhalle Maximiliansau war um 18.00 Uhr

Dem Trainerduo Carsten Chrust und Sandra Beck stand der gesamte Kader wieder nicht zur Verfügung. Krankheitsbedingt konnte Tizian Arbogast nicht spielen. Ebenso fehlte Benedikt Schwarz. Dafür rückten Nils Chrust und Max Diener in den Kader.

Das Spiel war ein Spiegelbild der letzten drei Begegnungen. Es entwickelte sich von Anfang an wieder ein umkämpftes, emotionales und spannendes Spiel. Nach dem Ausgleichstreffer der Gastgeber zum 11:11 (20. Minute) konnten die Gäste bis zur Pause mit 15:12 in Führung gehen.

TV Offenbach – TV Wörth 43:30 (20:12)

Am Sonntag, 31. März 2019, unterlag die mC 1 des TV Wörth in letzten Auswärtsspiel der Saison 2018/2019 in einem torreichen Spiel beim Tabellenführer und Pfalzmeister aus Offenbach mit 30:43 (12:20). Spielbeginn war um 14.30 Uhr.

Trainer Carsten Chrust stand David Kreca für das Tor nicht zur Verfügung, ebenso war Nathan Laliron nicht dabei. Als Ersatztorhüter nahm Max Diener auf Bank Platz, Nils Chrust rückte für das Feld in den Kader.

Die Gastgeber, die während der gesamten Spielzeit sehr hoch in der Deckung standen, zeigten auch in diesem Spiel, warum sie verlustpunktfrei in dieser Saison Pfalzmeister geworden sind. Nach 15 Minuten lag der TV Wörth mit 8:13 im Hintertreffen. Bis zur Pause baute der TV Offenbach die Führung auf 20:12 aus.

TV Wörth – HSG Mutterstadt/Ruchheim 23:24 (11:12)

Am Samstag, 16. März 2019, unterlag die mC 1 des TV Wörth im Heimspiel gegen die HSG Mutterstadt/Ruchheim unglücklich mit 23:24 (11:12) und musste die dritte Niederlage in Folge einstecken. Spielbeginn in der Bienwaldhalle war um 14.30 Uhr.

Dem Trainerduo Carsten Chrust und Sandra Beck stand erneut der gesamte Kader nicht zur Verfügung. Verletzungsbedingt mussten Nathan Laliron und Levi Träutlein das Spiel von der Tribüne aus verfolgen. Ebenso fehlte Benedikt Schwarz. Dafür rückten Nils Chrust und Max Diener in den Kader.

Wie in den letzten beiden Spielen gegen Eckbachtal und Dudenhofen/Schifferstadt sahen die Zuschauer von Anfang an wieder ein umkämpftes und spannendes Spiel. Nach 25 Minuten ging man mit einem 11:12 Rückstand in die Kabinen.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok