Bericht WE-Jugend (02.04.2017, 14:00 Uhr)

 

JSG Wörth-Hagenbach                     21:11               HSG Eckbachtal  (11:5)

                                                          

Am 02.04. traten wir zum letzten Rundenspiel zu Hause gegen die HSG Eckbachtal an. Das Spiel wurde souverän mit 21:11 gewonnen.

Mit 2 Verlustpunkten aus 9 Spielen hatte die Mannschaft eine ungemein günstige Ausgangslage, für die letzten 3 Heimspiele. Diese Spiele wurden aufgrund  diverser Verletzungen allesamt an diesem Wochenende ausgetragen. Für die Meisterschaft mussten wir mussten aus diesen 3 Spielen nur noch ein Sieg erreichen. 
 
Die Situation belastete die Mädels im Unterbewusstsein wohl derart, dass wir das Spiel gegen die HSG Lingenfeld/Schwegenheim am 30.03.17 eine äußert schlechte Leistung zeigten und verdient mit 22:26 verloren. In diesem Spiel war unsere Mannschaft vom Kopf und Einstellung nicht auf der Höhe. Wir fanden weder in der Abwehr noch im Angriff eine Einstellung zum Gegner und hatten eine Vielzahl von technischen Unzulänglichkeiten und Fehlversuche.
 
Somit hatten wir noch immer 2 Machtbälle. 

HSG Eckbachtal – JSG Wörth/Hagenbach 22:22 (12:11)
 
In einem kampfbetonten und teilweise von den Gastgebern überhart geführten Spiel trennte sich die männliche D-Jugend der JSG Wörth/Hagenbach am Sonntag, 26. März 2017, mit einem 22:22 von der HSG Eckbachtal. Durch dieses Unentschieden belegte man zum Abschluss der Verbandsliga den 2. Platz.
 
Robin Pfirrmann stand dem Trainergespann Carsten Chrust und Sandra Beck krankheitsbedingt nicht zur Verfügung. 
 
Das Spiel war in den ersten zehn Minuten sehr ausgeglichen. Dann verlor die JSG den Faden und man lag plötzlich mit vier Toren im Rückstand (5:9). Danach kämpfte sich die Mannschaft wieder in das Spiel zurück und erzielte in der 16. Spielminute den Ausgleich. Trauriger Höhepunkt in der ersten Halbzeit war eine rote Karte für den Gastgeber. Die JSG hatte den Ball in der Abwehr erobert und man leitete einen Konter ein. Kurz vor dem Torwurf wurde der Spieler der JSG rüde und vollkommen unnötig zu Fall gebracht. Die rote Karte war mehr als berechtigt. Das Trainergespann, die Mannschaft und die mitgereisten Zuschauer waren froh, dass der Spieler nicht schwerwiegend verletzt wurde. Mit einem 11:12 Rückstand ging man dann in die Kabinen.

JSG Wörth/Hagenbach – TSG Haßloch 2  27:22 (15:13)
 
Mit einem 27:22 Heimsieg gegen die TSG Haßloch am Freitag, 31. März 2017, beendete die männliche C-Jugend der JSG Wörth/Hagenbach die Saison 2016/2017 und blieb somit in allen Spielen siegreich. Die Meisterschaft in der Verbandsliga wurde bereits durch den Auswärtssieg in Edigheim und dem Unentschieden der TSG Haßloch 2 in Göllheim/Eisenberg am letzten Sonntag unter Dach und Fach gebracht.
 
Zu Beginn des Spiels kamen die Gäste besser aus den Kabinen und führten nach zehn Minuten mit 6:4. Die JSG stellte sich dann besser in der Abwehr und im Angriff auf den Gegner ein, und ging mit einer 15:13 Führung in die Halbzeitpause.
Im zweiten Spielabschnitt gelang es den Gästen nicht, den Rückstand entscheidend zu verkürzen. Die JSG spielte weiter kompakt in der Abwehr und variabel im Angriff. Am Ende gewann man das faire Spiel verdient mit 27:22.
 
Die JSG Wörth/Hagenbach spielte in folgender Aufstellung:
Max Klöffer (Tor), Jonas Karcher (5), Paul Stieber (1), Tom Wagner (1), Jakob Chrust, Fynn Schmuck (2), Lukas Baldauf (5), Clemens Köhler (2), Antonio Poljak (9/2), Janis Brauner (1) und Tim Roschke.
 

Bericht WE-Jugend (25.03.2017, 13:00 Uhr)

 

TS Rodalben              27:22               JSG Wörth-Hagenbach (16:11)

                                                          

Am 25.03. traten wir zum letzten Auswärtsspiel in Rodalben an. Das entscheidende Spiel um die Pfalzmeisterschaft wurde leider verdient mit 27:22 Toren verloren.

Bericht WE-Jugend (19.03.2017, 12:30 Uhr)

 

JSG Wörth-Hagenbach         20:11   TSG Friesenheim   (10:4)

                                                          

Am 19.03. traten wir zum vorletzten Heimspiel in der Rückrunde gegen Friesenheim an. Das Spiel wurde hochverdient mit 20:11 Toren gewonnen.

Am 19.03.2017 hatte unsere mA-Jugend den Tabellenzweiten TSG Haßloch zu Gast. In einem spannenden Spiel behielten unsere Jungs letztlich verdient mit 24:23 die Oberhand.

Nach anfänglichen Schwierigkeit (10. Minute 3:4) kamen wir immer besser ins Spiel und führten zur Halbzeit mit 12:7.

In der zweiten Halbzeit zuerst noch das gleiche Bild. Bis zum 18:13 nach 40 Minuten eine souveräne Leistung. Danach schlichen sich immer wieder Konzentrationsmängel in unser Spiel ein, so dass die Haßlocher Tor um Tor aufholen konnten. 

JSG Wörth/Hagenbach – TV Rheingönheim 24:13 (12:4)

Am Sonntag, 19. März 2017, gewann die männliche D-Jugend der JSG Wörth/Hagenbach ihr letztes Heimspiel der Saison 2016/2017 gegen den TV Rheingönheim mit 24:13 (12:4). Mit diesem siebten Sieg in Folge verteidigte man auch die Tabellenführung in der Verbandsliga.Timm Lukitsch stand dem Trainergespann Carsten Chrust und Sandra Beck krankheitsbedingt nicht zur Verfügung.

Wie auch in den Begegnungen der vergangenen Wochen bestimmte die JSG gleich wieder zu Beginn das Spiel. Die Folge war, dass man in der ersten Halbezit die Führung immer weiter ausbaute und mit einem 12:4 in die Halbzeitpause ging.

Im zweiten Spielabschnitt verlor man in den ersten fünf Minuten etwas die Konzentration und konnte erst in der 24. Minute den ersten Treffer erzielen. In den restlichen 15 Minuten spielte die JSG wieder zielstrebig und dadurch kam der Gast kaum weiter zur Entfaltung. Am Ende siegten die Gastgeber verdient mit 24:13.

Das Trainergespann bescheinigte der Mannschaft erneut eine solide Leistung

TUS KL-Dansenberg – JSG Wörth/Hagenbach 13:30 (7:15)

Am Sonntag, 12. März 2017, gewann die männliche D-Jugend der JSG Wörth/Hagenbach auch ihr sechstes Spiel in Folge und verteidigte somit die Tabellenführung in der Verbandsliga. Man gastierte bei der TUS KL-Dansenberg. Spielbeginn war um 14.30 Uhr. Dem Trainergespann Carsten Chrust und Sandra Beck stand Luca Beck kurzfristig krankheitsbedingt nicht zur Verfügung.

Die JSG nahm gleich zu Beginn des Spiels das Heft in die Hand und erspielte sich nach zehn Minuten eine 9:4 Führung. Diese baute man bis zur Halbzeitpause auf 15:7 aus.

In der zweiten Halbzeit spielte man bis auf die ersten fünf Minuten weiter konzentriert und gewann am Ende das sehr faire Spiel verdient mit 30:13.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok