F1

Trainingszeiten:

Di. 20:30 - 22:00 Uhr, IGS-Halle

Fr. 19:00 - 20:30 Uhr, Bienwaldhalle

Trainer:

Patric Thiergärtner

frauen1-trainer@handball-woerth.de

Am 15. Januar schafften wir im ersten Spiel im neuen Jahr gleich einen Sieg gegen die HSG Lingenfeld/Schwegenheim. Nachdem wir zwei Spiele hintereinander absagen mussten, nähern wir uns wieder "normalen" Zeiten.

Die tragischen Ereignisse liegen jetzt ein bisschen hinter unsund wir können nach vorne schauen und den Fokus wieder auf Handball legen. 

Das sah gegen Lingenfeld am Anfang nicht so aus.
Wir lagen ständig im Rückstand, unsere Abwehr kam mit den Gästen - vorallem T. Fahlbusch - nicht zurecht.

Nach 10 Minuten stellten wir von der defensiven 6:0 Abwehr auf 5:1 um, was allerdings keine durchschlagende Wirkung zeigte. Nach 24 Minuten lagen wir mit 11:14 hinten.
Stark dann die letzten Minuten der ersten Halbzeit, in denen wir noch drei Tore erzielten und mit 14:14 ging es in die Pause.

Am Sonntag, den 20. November gewannen wir das Spiel gegen Landau/Land nach dramatischem Spielverlauf mit 24:23.

Leider gab es auf unserer Seite zwei Verletzungen: L. Pfirrmann verletzte sich bei einer Abwehraktion an der rechten Hand (Kapselriss) nach 10 Minuten. K. Mayer verletzte sich im Angriff am Knöchel (starke Überdehnung) nach 15 Minuten. Die Mannschaft hat trotz dieser Umstände eine kämpferisch sehr starke Partie abgeliefert und verdient gewonnen! Den besseren Start erwischte Landau: nach 8 Minuten stand es 1:3 !!

Eine Zeitstrafe brachte die Wende. Innerhalb drei Minuten gingen wir mit 5:3 in Führung, zwei Tore von K. Mayer. Diesen Vorsprung konnten wir halten aber nicht ausbauen. So ging es mit 13:11 für uns in die Pause. 

Am Samtag, den 3. Dezember gewannen wir gegen Ruchheim mit 27:25 nach 12:15 Halbzeit.

Die Vorzeichen waren alles andere als gut. Nach unserer letzten Niederlage gegen OBZ II fehlte neben K. Mayer, A. Klöffer jetzt auch C. Ehrhardt. L. Pfirrmann mit Handverletzung und N. Weisenburger trotz Grippe waren mitgekommen um der Mannschaft zu helfen. Obwohl die Tabellensituation für uns spricht, war mit 7 gesunden Feldspieler klar, dass das nicht einfach wird. Ruchheim übernahm auch sofort die Initiative und lag nach 8 Minuten mit 4:2 vorne.
Wir glichen zum 6:6 aus (15. Minute) wurden aber durch eine doppelte Zeitstrafe hart bestraft, die Hausherrinnen gingen mit 4 Toren in Führung. (14:10, 26. Minute) Das wir trotzdem im Spiel blieben war auch J. Sitter geschuldet. Sie ersetzt zur Zeit L. Pfirrmann im rechten Rückraum und schoss 4 Ihrer 6 Tore in der ersten Halbzeit. Inzwischen hatten wir L. Pfirrmann im Angriff und N. Weisenburger in der Abwehr gebracht. Lara schoss auch das letzte 7m-Tor zum 12:15 Halbzeitstand für Ruchheim.
Nach der Pause verkürzten wir zunächst zum 14:15 (32. Minute). Dann hatte Ruchheim einen Lauf. 15:19 nach 36 Minuten, Zeit für mich eine Time-Out zu nehmen.

Am Sonntag, den 13. November verloren wir in Waldsee -beim Tabellenführer- mit 25:36, nach 12:14 Halbzeit. Nur eine Halbzeit konnten wir gegen den Liga-Primus mithalten.

Nach zerfahrenem Anfang kamen wir besser ins Spiel als Waldsee und gingen mit 4:2 in Führung. (5. Minute) Schnelle Gegenstöße und variables Angriffsspiel brachten uns immer wieder in Führung. (12:11 in der 23. Minute) Allerdings war unsere Abwehr nicht in der Lage die Waldseer Angreifer in den Griff zu kriegen. Dazu waren wir einfach zu behäbig und verschoben nicht energisch genug.

Zur Pause lagen wir mit zwei Toren hinten. Dann war aber Schluss mit den Siegeshoffnungen. Waldsee kam wie verwandelt aus der Pause. 12:17 nach drei Minuten und 15:24 nach neun Minuten bedeutenden die Entscheidung zugunsten des Tabellenführes. 

PlatzMannschaftSPSUNToreDiffPkt
PlatzMannschaftSPSUNToreDiffPkt
1 TSV Kandel 3 3 0 0 113:71 42 6:0
2 HSG Trifels 3 3 0 0 93:77 16 6:0
3 TSG Haßloch 3 3 0 0 72:57 15 6:0
4 TuS Heiligenstein 3 2 0 1 78:75 3 4:2
5 SG Ottersheim/Bellheim/Kuhardt/Zeiskam 2 3 2 0 1 101:100 1 4:2
6 TV 03 Wörth 2 1 0 1 57:55 2 2:2
7 HSG Lingenfeld/Schwegenheim 2 1 0 1 51:51 0 2:2
8 HSG Landau/Land 2 0 1 1 37:46 -9 1:3
9 HSG Dudenhofen/Schifferstadt 3 0 1 2 70:79 -9 1:5
10 HSG Mutterstadt/Ruchheim 2 0 0 2 45:57 -12 0:4
11 SC Bobenheim-Roxheim 3 0 0 3 67:82 -15 0:6
12 SG Lambsheim/Frankenthal 3 0 0 3 59:93 -34 0:6
Letztes SIS Update: 18.09.2018 19:22 Uhr
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok