WÖRTH. Ein von der Torfolge her sehr abwechslungsreiches Spiel bekamen die Zuschauer in der Bienwaldhalle beim letzten Oberligaspiel zwischen dem Tabellenelften TV Wörth und dem Tabellenvierten HSV Püttlingen zu sehen.

Die Gäste lagen 2:1 (8.Minute) und 3:4 in der 11.Minute vorne, dann übernahmen die Einheimischen bis zum 10:9 in der 20.Minute die Führung, wobei sie immer einen oder zwei Treffer vorlegten. Jetzt folgte ihre Schwächeperiode mit unnötigen Ballverlusten und schlechtem Abspielen, wodurch die Gäste mit vier Kontertoren über 10:15 auf 14:19 vor der Pause wegzogen.

Unter einem äußerst schlechten Stern stand das Spiel der Frauen des TV Wörth beim Tabellenletzten der RPS der HSG Kastellaun/Simmern. Mit nur 8 Feldspielerinnen und zwei Torhüterinnen mußte Trainer Martin Damm in den Hundsrück reisen. „Wir sind es zwar seit Anfang der Runde gewöhnt mit einem kleinen Kader zu spielen, aber dieses Mal war es schon extrem“. so der Wörther Trainer.

Heute um 16 Uhr erwartet der TV Wörth zum Ausstand in der Frauenhandball-Oberliga den HSV Püttlingen in der Bienwaldhalle. Ferdinand Pfirrmann wird die Mannschaft auch in dieser Begegnung coachen. Maria Nagy fällt für längere Zeit aus, da sie einen Kreuzbandriss erlitten hat. Pfirrmann, der künftige Wörther Trainer, wird auch in anderer Gelegenheit aktiv: bei der Aktion „Handball bewegt Schule“. Von Montag bis Freitag organisiert er mit Unterstützung von Jugendtrainern und Helfern nacheinander den Sportunterricht an Grundschulen in Hagenbach, Maximiliansau und Berg.

WÖRTH. „Die zwei Punkte zählen“ zog Trainer Martin Damm das Fazit nach dem fünften Saisonsieg seines TV Wörth in der Oberliga gegen DJK Marpingen mit 25:23 (11:10).Aufgrund des kleinen Kaders – nur drei Feldspielerinnen saßen als Auswechselmöglichkeiten auf der Bank – gestand er ihnen auch ein „nicht gerade gutes Spiel“ zu.

Die Saarländerinnen, die mit einer kompletten zweiten Mannschaft auf der Bank angereist waren, gingen gleich mit 0:1 in Führung. Die Damm-Truppe bekam im Gegenzug ihr erstes Tor nicht anerkannt, vergab den fälligen Strafwurf  (Kappes) und auch die folgenden Chancen. Zu ihrem Glück trafen auch die Gäste kaum das Tor

WÖRTH. Zum vorletzten –eigentlich unbedeutenden - Spiel tritt der TV Wörth als Tabellenelfter heute um 18.20 Uhr beim Zwölften der Oberliga TBS Saarbrücken an.

 Der Ausgang dieser Begegnung hat keine Auswirkungen mehr auf die Tabellensituation der Wörther, die ihren 11.Platz sicher haben – weder noch Chancen nach oben noch  die Gefahr weiter nach unten zu rutschen. Je nach der Ab- bzw. Aufstiegssituation- auch abhängig von den Meldungen der Vereine –

So hat man die Frauen des TV Wörth noch nie gehört, als ihre Stimmen am vergangenen Sonntag live über den Äther ertönten. Zwei Stunden waren sie Programm-Chef der Sendung "Vereine machen Vielfalt" des Sender "Neue Welle" aus Karlsruhe.

 

Frauenhandball: Oberliga-Spitzenreiter TSV Kandel lässt in Wörth nichts anbrennen –
Trainer Meyer: „Das war nicht überragend“
WÖRTH (mame). Ohne Glanz und nahezu emotionslos erledigte der TSV Kandel seine Pflicht
im Bienwald-Derby beim TV Wörth. Der Spitzenreiter der Frauenhandball-Oberliga siegte mit 25:17 (11:5) und
ist nun noch zwei Siege von der möglichen Meisterschaft entfernt.

WÖRTH. „Wiedergutmachung steht beim Heimspiel meiner Mannschaft am Sonntag gegen DJK Marpingen (Spielbeginn 16 Uhr Bienwaldhalle) auf dem Programm. Nachdem sie in Zweibrücken über weite Strecken eine indiskutable Leistung zeigte und erst in den letzten 20 Minuten an ihr Können erinnerte, muss sich dies im Heimspiel deutlich ändern“ nimmt Trainer Martin Damm seine Oberliga-Truppe in die Pflicht.

Frauenhandball: Emotionales Derby gegen Kandel

WÖRTH/KANDEL (jopa/mame/thc). „Lokalderby oder Wörth 1 gegen Wörth 2 – so kann man das Spiel zwischen Wörth und Kandel beschreiben“, meint Martin Damm, der scheidende Trainer des Frauenhandball-Oberligisten TV Wörth, vor dem Spiel gegen Spitzenreiter TSV Kandel (heute, 18 Uhr, Bienwaldhalle).

Damit will er die Situation beschrieben wissen, wenn sein Team wieder in die Pfalzliga zurückkehrt und der Nachbar aus Kandel in die Dritte Liga aufsteigt. Dann wird Carla Schmitt auch zu den zahlreichen früheren Wörther Spielerinnen nach Kandel wechseln.

Am kommenden Wochenende gehen unsere Frauen „on air“. Nicht in die Luft, sondern sie kommen im Radio.

Durch die erfolgreiche Bewerbung bei der Aktion „Vereine machen Vielfalt“ des Radiosenders „die neue Welle“ (Frequenz 101,8) haben sie für zwei Stunden die Programmgestaltung am Sonntag (16.3.) von 13-15 Uhr gewonnen.

 

WÖRTH. Einen kaum gefährdeten 32:24 (14:11)-Sieg erzielte der TV Wörth im Oberliga –Derby gegen den TV Hauenstein. „Meine Mannschaft ließ keinen Zweifel aufkommen, wer als Sieger aus der Halle geht“ zog dann auch der Trainer der Gastgeber Martin Damm nach dem Schlusspfiff ein Fazit, das den Nagel auf den Kopf traf.

Nur beim 2:2 (7.Minute) konnten die Gäste einmal ausgleichen, ansonsten lagen sie stets zurück. In der 14.Minute konnten sie nach 3:6-Rückstand nochmals auf 5:6 verkürzen.

“Wir haben eine Verantwortung gegenüber unseren Spielerinnen.“ so der Wörther Trainer Martin Damm.

Für das geplante Nachholspiel am morgigen Freitag gegen die 2.Mannschaft von Mainz 05 steht ihm, augrund einer Vielzahl von verletzten und erkrankten Spielerinnen, keine spielfähige Mannschaft mehr zur Verfügung. Unter den letzten noch vorhandenen Spielerinnen, sind außerdem noch Zwei, die ernsthaft angeschlagen sind und deren Einsatz grob fahrlässig wäre.

 

Wir bedanken uns bei folgenden Sponsoren des 29. Jugendturniers:

Autovermietung Willi Werling, Linckestr. 17, Wörth

Bäckerei Beyerle Rolf, Wilhelmstraße 6, Wörth

Ballco Sports GmbH, Grenzach-Wyhlen

Die Pusteblume, Elke Fleckenstein, Maktstr. 3, Wörth

Gipser und Stuckateur, Jo. Ritter, Heinrich-Schütz-Straße 28, Wörth

Optik Jöckle, Ottstraße 6, Wörth

Reifen und KFZ-Teile Andreas Ulrich, In den Niederwiesen 18, Wörth

Reisebüro Schmuck, Christine Zimmerle, Oberholder Straße 14, Wörth

Ritter Landesprodukte GmbH, Ludwigstraße 31, Wörth

Sparkasse Germersheim-Kandel

Sportshop Danner, Hauptstraße 33, Offenbach/Queich

Tee & Mehr, Verena und Stephan Cambeis, Ottstr. 3, Wörth

Bitte berücksichtigen sie die Firmen und Geschäfte bei Ihren Einkäufen.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.