Mit der TSG Haßloch trat am 04.11.2017 innerhalb einer Woche das zweite Top-Team der diesjährigen Pfalzliga-Saison in der Bienwaldhalle an.

Vor dem Spiel musste man mit dem Schlimmsten rechnen, fielen doch mit Philipp Pfirrmann und Florian Wilhelm zwei weitere Spieler im kleinen Kader aus, was Trainer Rudi Hauck dazu veranlasste, unseren Torhüter Maximilian Fuchs diesmal von Beginn an als Feldspieler aufzubieten und mit Max Klöffer den B-Jugend-Torhüter zwischen die Pfosten zu beordern.

Wir begannen also unter denkbar ungünstigen Vorzeichen und gerieten wie erwartet gleich mit 0:2 in Rückstand. Nach dem Motto "Wir haben keine Chance, aber die werden wir nutzen!" konnten wir uns dann in der Abwehr stabilisieren und gingen in der 7. Spielminute erstmals mit 4:3 in Führung. 

Haßloch kam in dieser Phase mit unserer Abwehr überhaupt nicht zurecht und vergab teils leichtfertig eigene Chancen. Das nutzten unsere Jungs hervorragend aus und bauten die Führung auch durch platzierte Distanzwürfe bis zur 14. Spielminute auf 8:5 aus. Dann hatte Haßlochs Trainer genug und nahm die Auszeit. Doch auch in der Folge ließen wir uns den Schneid nicht abkaufen und agierten weiter auf Augenhöhe mit dem körperlich und in der Kaderstärke überlegenen Gegner aus Haßloch. Nach drei Toren in Folge für die TSG nahm Rudi Hauck beim Stand von 10:10 in der 19. Spielminute die Auszeit. Haßloch wurde nun immer stärker und führte zwischenzeitlich mit drei Toren (12:15, 14:17). Bis zur Pause konnten wir aber wieder auf 16:17 verkürzen.

Nach der Pause mussten wir, wie schon mehrfach in dieser Saison, der Tatsache Tribut zollen, dass die zentralen Spieler komplett durchspielen müssen und gegen Top-Teams mit breitem Kader zwangsläufig Kraft und Konzentration nachlassen. Dennoch gaben wir uns nicht auf, sondern ärgerten den ambitionierten Gegner weiter, sowie es die Kräfte eben zuließen. Vor allem Aaron Pfautsch und der wie immer unermüdliche Jean Laliron hielten die JSG Wörth/Hagenbach mit ihren Toren und ihrem Einsatz halbwegs im Spiel. Am Ende eine Niederlage mit acht Toren (31:39), die in Anbetracht der Rahmenbedingungen beider Mannschaften aus Sicht der JSG als durchaus achtbar angesehen werden muss.

Am 18.11.2017 um 18:30 Uhr geht es in heimischer Bienwaldhalle gegen den derzeitigen Tabellenletzten, die mAB Eppst-Maxd/Greth.

Es spielten: Klöffer, Max(TW); Schneidemann, Marc (5); Karcher, Jonas (2); Fuchs, Maximilian (2); Pfautsch, Aaron (10/1); Wagner, Tom (0); Köhler, Clemens (0); Baldauf, Lukas (0); Poljak, Antonio (3); Laliron, Jean (9)

PlatzMannschaftSPSUNPkt
PlatzMannschaftSPSUNPkt
1 HSG Dudenh/Schifferst 8 8 0 0 16:0
2 HSG Eckbachtal 9 8 0 1 16:2
3 mABC Kandel/Herxh 8 6 0 2 12:4
4 JSG 1.FC/TSG KL/Wfb 9 5 0 4 10:8
5 TV Hochdorf 7 4 0 3 8:6
6 TV 03 Wörth 9 4 0 5 8:10
7 TV Offenbach 9 2 0 7 4:14
8 HR Göllh/Eis/Ass/Kind 8 0 1 7 1:15
9 HSG Lingenf/Schweg 9 0 1 8 1:17
Letztes SIS Update: 11.12.2018 12:14 Uhr
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok