. Erst gut mitgehalten, dann Mitte der zweiten Halbzeit eingebrochen und am Ende chancenlos bei der  28 34 (14:16) – Niederlage – das war das Fazit für den TV Wörth 2 im Verbandsliga-Spitzenspiel gegen den TV Hochdorf 2. Die Truppe von Trainer Uwe Beyerle bleibt zwar noch auf dem dritten Platz, der Kontakt nach oben zu Dudenhofen/Schifferstadt und Hochdorf ist abgerissen. Nach einer ausgeglichenen ersten Halbzeit mit stetig wechselnder Führung gerieten die Gastgeber erst kurz vor der Halbzeit mit zwei Toren (13:15 und 14:16) in Rückstand. Diese machten sie gleich nach der Pause wieder wett, vergaben aber in der 41. Minute bereits den dritten von insgesamt fünf nicht verwandelten Siebenmetern. Die Gäste gingen in Unterzahl mit 19:22 in Führung. Diesen Vorsprung konnten die „älteren Wörther Herren“ gegen die jungen und schnelleren Hochdörfer nicht mehr ausgleichen. Zudem vergaben sie jetzt hintereinander viere klare Torchancen.

(jopa)

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.