Am vergangenen Samstag hatten wir die SG Lambsheim/Frankenthal zu Gast. Nachdem wir es uns im Hinspiel schwerer als nötig gemacht hatten und nur mit 18:22 gewonnen hatten, wollten wir uns im Rückspiel einfacher machen. Die SG-Damen rückten mit dezimierten Kader an, unser Verletztenlager lichtete sich hingegen allmählich wieder. Ausser L. Pfirrmann und A. Klöffer waren alle Verletzten wieder einsatzbereit.

Wir starteten gut ins Spiel. Schon innerhalb der ersten Minuten konnten wir uns deutlich absetzen. In der 19.Minute stand es bereits 13:4. Dann ließ unsere Konzentration jedoch nach, wodurch die SG zur Halbzeit auf 15:8 verkürzen konnte.

In die zweite Halbzeit starteten wir dann mit neuem Elan und ließen der SG keine Chance.

F1 gg LaFt RR

 

 

Wir dominierten auch die zweite Halbzeit (16:10,18:11,23:11,25:13,26:15,29:16,30:18) und beendeten die Partie schließlich mit 30:19, womit wir einen weiteren, wichtigen Schritte Richtung Meisterschaft getan haben.

Es spielten: M. Cordell und S. Schlemilch (beide Tor), A. Pfirrmann (2), J. Sitter (2), A. Götz (7), K. Geiger (2), J. Berie (6), M. Stumpf (6, 1/1), J. Schlemilch (4, 1/1), M. Höflich (1), S. Oser, O. Wenzel,

Am kommenden Wochenende sind wir bei der TSG Haßloch zu Gast, wo wir das Spitzenspiel in der Damenpfalzliga bestreiten. Mit einem Sieg könnten wir die Meisterschaft fix machen.

Wir freuen uns über viele Zuschauer im TSG Sportzentrum in Haßloch. Anpfiff ist am Sonntag, den 15.03. um 16 Uhr.

(S.Schlemilch)

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.