Unsere Handballabteilung freut sich sehr über eine Spende des Wörther-Masken-Nähkreises.

Mit Beginn der Corona-Krise haben 8 Frauen angefangen für Ärzte, Krankenhaus, Therapeuten und private Personen Mund-Nase-Masken zu nähen. Sogar die Wörther Getränkefabrik wurde bedient. Privatpersonen spendeten meist mehr als die gewünschten 2,- Euro, so dass der Nähkreis eine beträchtliche Summe „ernähte“. Die Hälfte der eingegangenen Spenden wurde an das Landauer Frauenhaus gespendet, die andere Hälfte an Wörther Vereine mit großer Jugendarbeit verteilt.

Herzlichen Dank an die 8 Frauen, von denen auch drei Mitglied unserer Abteilung sind, für ihre Spende und ihre freiwillige soziale Arbeit.

Wir Handballer können derzeit jeden Euro gut gebrauchen, sind doch alle Einnahmequellen/Veranstaltungen in diesem Jahr bereits ausgefallen. Da bald wieder der Trainingsbetrieb (mit dem Ziel Saisonbeginn 3.10.2020) aufgenommen werden soll, fallen auch wieder Meldegebühren, Schiedsrichterkosten u.a. an.  Das Geld wird für die Jugendarbeit verwendet!

Helmut Wesper, Abteilungsleiter

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.