TV Offenbach 2 – JSG Wörth/Hagenbach 12:28 (2:15)

Einen erfolgreichen Start in die neue Saison feierte die männliche D-Jugend der JSG Wörth/Hagenbach in ihrem Auwärtsspiel am Samstag, 10. September 2016, in Offenbach.
Trainer Carsten Chrust standen aus verschiedenen Gründen Tizian Arbogast, Moritz Hahn, Benedikt Schwarz und Natan Laliron nicht zur Verfügung. Ebenso war Jakob Chrust gesundheitlich etwas angeschlagen. Aus diesen Gründen rückten Aron Breitinger und Nils Chrust aus der männlichen E-Jugend in den Kader.

Die Mannschaft war von Beginn an dem Gastgeber in allen Belangen überlegen. Nach zehn Minuten führte man bereits mit 7:1, und baute diesen Vorsprung bis zur Pause auf 15:2 aus. In der zweiten Halbzeit kam der TV Offenbach 2 zwar zu mehr Torerfolgen, doch der Sieg der überlegene Sieg der JSG geriet niemals in Gefahr.
Am Ende gewann man das erste Spiel der Saison 2016/2017 mit 28:12 und nahm verdient die Punkte nach Wörth mit.
Trainer Carsten Chrust war mit der gezeigten Leistung zufrieden, und freute sich, dass die Mannschaft den Schwung aus dem Turniersieg letzte Woche mitgenommen hat. Die JSG

Wörth/Hagenbach spielte in folgender Aufstellung: James Klöffer/David Kreca (Tor), Jakob Chrust (6/1), Nils Chrust (2), Aron Breitinger (2), Levi Träutlein (1), Fynn Schmuck (7/1), Sandro Karcher (1), Robin Pfirrmann (9/1), Joan Meier und Luca Beck

Spielverlauf: 0:3 (5. Minute), 1:7 (10. Minute), 2:11 (15. Minute), 2:15 (Halbzeitstand), 3:19 (25. Minute), 7:22 (30. Minute), 8:25 (35. Minute), 10:28 (Endstand).

Siebenmeter: JSG: 3/3 Strafen: TV: 2x2 JSG: 1x2

Das erste Heimspiel in dieser Saison bestreitet die Mannschaft am „Kerwesonntag“, 18. September 2016, 14.30 Uhr in der Bienwaldhalle gegen den TV Thalaischweiler.

Torsten Schmuck

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.