TV 03 Wörth – HSG Lingenfeld/Schwegenheim 43:37 (22:16)

Im letzten Spiel der Vorrunde der Verbandsligasaison 2019/2020 gewann die mB des TV 03 Wörth am Samstag, 7. Dezember 2019, gegen die HSG Lingenfeld/Schwegenheim verdient mit 43:37 (22:16) und stoppte somit die Serie von vier Niederlagen in Folge. Spielbeginn in der Bienwaldhalle war um 17.00 Uhr. Die Zuschauer sahen mit 80 Treffern ein torreiches Spiel.

Trainer Rudi Hauck standen lediglich sieben Feldspieler und die beiden Torhüter zur Verfügung. Verzichten musste er auf Tizian Arbogast, Janis Brauner, Adrian Kirchhofer und Nathan Laliron.

Nach dem Ausgleichstreffer der Gäste zum 4:4 zog der TV auf 9:5 (10. Minute), 20:15 (20. Minute) davon. Bis zur Halbzeit lag man dann mit sechs Toren in Führung (22:16).

Lingenfeld

 

Im zweiten Spielabschnitt sahen die Zuschauer ein unverändertes Bild. Den Gastgebern gelang es weiterhin, die HSG auf Distanz zu halten. Auch eine doppelte Unterzahl zwischen der 43. und 45. Minute, sowie die Manndeckung der Rückraumspieler des TV durch die HSG brachte die Mannschaft nicht aus dem Konzept. Der Abstand wurde konstant gehalten und am Ende gewann man verdient mit 43:37. Die Zuschauer sahen schön herausgespielte Tore, und nach 50 Minuten war die Erleichterung der Mannschaft über den Sieg zu sehen.

Trainer Rudi Hauck war mit der gezeigten Leistung sehr zufrieden. Man hätte sich zwar etwas besser auf den Rückraum des Gegners einstellen können, hat aber im Angriff sehr variabel gespielt und den freien Mitspieler gesucht. Ebenso konnten sich alle Feldspieler in die Torschützenliste eintragen.

Mit dem Sieg verbesserte man sich mit 6:8 Punkten auf den vierten Tabellenplatz. Am Samstag, 14. Dezember 2019, gastiert man im ersten Spiel der Rückrunde um 15.45 Uhr bei der HSG Trifels. Das Hinspiel gewann der TV mit 31:29.

Der TV Wörth spielte in folgender Aufstellung:

David Kreca/James Klöffer (Tor), Paul Stieber (6/1), Fynn Schmuck (9/1), Timm Lukitsch (8), Benedikt Schwarz (9), Levi Träutlein (5), Felix Schmitz (4) und Jan Theobald (2)

Spielverlauf:

5:4 (5. Minute), 9:5 (10. Minute), 14:11 (15. Minute), 20:15 (20. Minute), 22:16 (Halbzeitstand), 25:19 (30. Minute), 29:23 (35. Minute), 32:25 (40. Minute), 38:30 (45. Minute), 43:37 (Endstand).

Siebenmeter:                                                                                     Strafen:

TV:      2/3                                                                                         TV:      6x2

HSG:   3/5                                                                                         HSG:   3x2

Torsten Schmuck

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.