Wir bleiben weiter auf der Erfolgsspur in der Pfalzliga.
Am Sonntag, den 11. Oktober gab es einen Zittersieg gegen Mundenheim 2.
Mit 27:26 nach 12:12 Halbzeitstand gewannen wir nach einer zwischenzeitlicher 6-Tore-Führung nur knapp.

Handball: Nordpfälzer Wölfe fahren dank guter Abwehrleistung gegen Wörth zweiten Saisonsieg ein
Von Michael Hehn

Eisenberg. Nach dem 22:17 (13:7)-Erfolg über den TV Wörth am Sonntag weisen die Pfalzliga-Herren der Handball-Region (HR) Göllheim-Eisenberg mit 5:3 Zählern erstmals in dieser Saison ein positives Punktekonto auf.

Unser bisher bestes Saisonspiel lieferten wir beim Aufsteiger Wernersberg/Annweiler ab.
Am Samstag, den 3. Oktober gewannen wir mit 33:23 nach 12:7 Halbzeitstand.
Bis zum 2:2 und 3:4 konnte der Aufsteiger mithalten, dann gewannen wir die Oberhand. 3:7 nach einigen gelungenen Kontern und nach dem 7:9 dann 7:12, der Halbzeitstand.

WÖRTH. „Ein Kompliment an die Jungens, dass sie trotz der frustrierenden zwei Niederlagen im Training gut gearbeitet haben. Heute haben wir streckenweise gesehen, dass es vorangeht. Nur bekommen wir noch zu viele Gegentore“ sagte Spielertrainer Nikolai Wagner nach dem ersten Saisonsieg gegen die MSG Oggersheim/ASV Ludwigshafen mit 36:34 (17:14).

WÖRTH. Viel Kampf, zwei gute Abwehrreihen und schwächere Angriffsleistungen bekamen die Zuschauer in der Bienwaldhalle in Wörth zu ungewohnter Spielzeit am Samstagabend beim 20:17 (9:6)-Sieg des TV Wörth gegen die HSG Landau/Land zu sehen.
Das bestätigten auch die beiden Trainer. Der Wörther Ferdinand Pfirrmann bemängelte vor allem das Umschaltspiel von der Abwehr zum Angriff

Sehr erfreulich in der noch jungen Saison.
Leider sahen die Zuschauer aber ein eher durchschnittliches Pfalzligaspiel.
Die Partie, am Sonntag, den 26. September, begann sehr zäh. Die Abwehrreihen dominierten und nach 15 Minuten stand es erst 3:2 für uns.

Handball-Pfalzliga: TV Wörth gegen Aufsteiger
WÖRTH(jopa). Der Mann hat die Ruhe weg: „Trotz der beiden Auftakt-Niederlagen gehen wir mit Selbstvertrauen in das nächste Spiel am Sonntag gegen MSG Oggersheim/ASV Ludwigshafen“, sagt Spielertrainer Nikolai Wagner vom TV Wörth vor dem Heimspiel in der Handball-Pfalzliga (18 Uhr, Bienwaldhalle).

Handball-Pfalzliga: Offenbach nimmt TV Wörth 35:17 auseinander
Offenbach (pnk). Deutlicher kann man seine Überlegenheit kaum demonstrieren. Mit 35:17 (17:10) gewann der TV Offenbach gestern Abend vor rund 250 Zuschauern in der Queichtalhalle gegen den TV Wörth. Auf Offenbacher Seite trafen Philipp Mohra (7 Tore) sowie Marian Metz und Peter Steuer (je 6) fast nach Belieben.

Handball: TV Wörth mit Keeper Kehler – Auch Gastgeber Offenbach baut auf Neue
OFFENBACH (pnk/jopa). In der Offenbacher Queichtalhalle treffen zwei Verlierer des ersten Handball-Pfalzliga-Spieltags aufeinander: Der TV Offenbach empfängt den TV Wörth (Sonntag, 18 Uhr).

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok