Bericht Männer 2 (18.01.2020, 18:00 Uhr)

HSG Lingenfeld/Schwegenheim     24:24    TV Wörth 2 (11:8)

Am 18.01.20 traten wir auswärts in Schwegenheim an. Nach 60 aufreibenden Minuten, endete die Partie gerecht mit 24:24.

In den ersten Minuten dominierte auf beiden Seiten die Abwehrarbeit (8 Min – 1:1). Im Angriff war jede Menge Luft nach oben. In der 15 Minute verkürzten wir auf 4:3. Etwas schleppend war unser Angriffsspiel in der 1. Halbzeit. Jedes Tor war auf beiden Seiten hart umkämpft. In der 25. Minuten konnten wir zum 8:8 ausgleichen. Danach verwarfen wir 3 Bälle in Folge und die HSG zog mit 11:8 davon, Pause angesagt. Fazit 1. Hz: Abwehr i.O., vorne ausbaufähig.

In der Halbzeitansprache sind wir ruhig und sachlich die Baustellen durchgegangen und waren uns bewusst, das hier was gehen kann. Zu Beginn der 2. Halbzeit konnten wir schnell 2 Tore erzielen und verkürzten auf 11:10. 

In der 40. Minute beim Stand von 15:14 bekamen wir eine 4-min-Zeitstrafe wegen Meckern, Mannschaftskasse lässt grüßen… Aber auch das haben wir bravourös gemeistert und hielten den Abstand in Grenzen. Lingenfeld setzte sich in der 44. Minute leicht auf 19:16 ab. Danach fighteten wir bis zum Umfallen und erkämpften uns hinten einige Bälle. Vorne konnten wir uns einen 5:0-Lauf erspielen und schlossen endlich konsequent ab (50. Min – 19:21). Das Spiel war nix für schwache Nerven. In der 55 Min. konnten wir das 22:24 erzielen und der Sieg war zum greifen Nahe. Doch durch leichte Fehler kam die HSG in der 58 Min. zum 24:24. Beide Mannschaften hatte noch Möglichkeiten in Führung zu gehen, aber vergebens. Zum Glück hielt Max in den letzten Sekunden einen Konter, sonst…

Puuuuh, da war das Ding, 24:24 nach spannenden 60 Minuten.   

Aktuell stehen wir sind auf dem 10. Tabellenplatz mit 8:20 Punkten.

Das nächste Spiel bestreiten wir am Samstag den 25.01. um 20:00 Uhr zu Hause gegen Offenbach. Wir brauchen dringend die 2 Punkte mit der Unterstützung unserer treuen Fans.

Spielverlauf:

1:0, 1:1 (5. Minute), 2:1 (10. Minute), 4:3 (15. Minute), 7:6 (20. Minute), 8:8 (25. Minute), Halbzeit

11:9, 13:11 (35. Minute), 15:14 (40. Minute), 19:16 (45. Minute), 19:21 (50. Minute), 22:23 (55. Minute), Ende

Zeitstrafen:

2 x 2 min HSG; 5 x 2 min TVW

Es waren im Einsatz:

Tor: Max Fuchs, Mario Kehler

Feldspieler: Lukas Karcher (4), Norman Schmalz (11/4), Till Butzinger (1), Can Ayboga Diyap, Nicki Beyerle (2), Philipp Pfirrmann, Fabian Noormann, Jan Wesper (1), Patrick Stüber (2), Alexander Werling (3) und Marcel Hessler.

Gruß

Boomer

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.