Bericht Männer 2 (23.11.2019, 18:00 Uhr)

TV Wörth 2       31:27    TV Dahn    (17:18)

Am 23.11.19 traten wir zu Hause gegen Dahn an. Nach 7 sieglosen Spielen konnten wir endlich wieder 2 wichtige Punkte einfahren und die Partie mit 31:27 gewinnen. Wegen Verletzung fehlt weiterhin Boomer und Yusuf.

In den ersten Minuten sah man der Mannschaft an, dass wir unbedingt das Spiel für uns entscheiden wollen. Konzentriert in der Abwehr und Im Angriff reduzierten wir unsere technischen Fehler und schlossen sicher ab. Bis zur 24. Min. beim Stand von 17:13 war das eine klare Kiste. Danach fingen wir uns 5 Tore in Folge (17:18). Die Abwehr war zu passiv und im Angriff konnten wir einige Bälle nicht im Kasten unterbringen. Mit 17:18 ging es in die Halbzeitpause.

Nach der Pause nahm Dahn den Schwung aus den letzten Minuten der 1. Halbzeit mit und setzte sich weiter ab. In Minute 43 Stand es 18:22.

Danach müssen wir uns bei Max bedanken, der uns im Spiel gehalten hat, sonst wäre Dahn schon 7-8 Tore weg gewesen. Wir kämpften uns im Angriff Tor um Tor heran und führten wieder in der 49. Min. mit 24:23. Danach war es eine enge Kiste und Dahn konnte immer wieder ausgleichen (24:24, 25:25, 26:26). In den letzten Minuten gelang uns ein 3:0-Lauf und Dahn war geschlagen. Max parierte in der Schlussphase noch einen 7m. Da war das Ding, endlich 2 Punkte in der Tasche, mit 31:27 siegten wir gegen die Gäste aus Dahn. Die Freude war riesengroß nach dem Schlusspfiff.

Aktuell stehen wir auf dem 9. Tabellenplatz mit 7:13 Punkten.

Das nächste Spiel bestreiten wir am Samstag den 30.11. um 17:00 Uhr auswärts in Bellheim gegen SG Ottersheim/Bellheim/Kuhardt/Zeiskam 2.

Spielverlauf:

1:0, 3:2 (5. Minute), 8:5 (10. Minute), 12:7 (15. Minute), 14:9 (20. Minute), 17:14 (25. Minute), Halbzeit

17:19, 17:19 (35. Minute), 17:20 (40. Minute), 21:22 (45. Minute), 24:24 (50. Minute), 27:26 (55. Minute), Ende

Es waren im Einsatz:

Tor: Max Fuchs, Mario Kehler

Feldspieler: Lukas Karcher (3), Patrick Stüber (3), Marvin Busch, Till Butzinger (8), Tobias Bleese (4/1), Philipp Pfirrmann (1), Nicki Beyerle (3), Diyap Can Ayboga, Fabian Noormann, Jan Wesper und Alexander Werling (9/3).

Gruß

Co-Coach

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.