Spitzenspiel in der Handball-Pfalzliga – wenn man am Anfang der Saison schon so sagen kann – am Sonntag um 18 Uhr in Wörth in der Bienwaldhalle: Der Dritte TV Wörth mit 3:1 Punkten tritt gegen den Tabellenführer TS Rodalben mit 4:0-Punkten an.

„Das ist mein Lieblingsgegner, weil es immer schöne Handballspiele gegen die Westpfälzer sind. Sie sind gut mit zwei Siegen gestartet. Das wird sicher ein enges Spiel“, meint Trainer Frank Schindler. Er selber hat personelle Probleme, da nach Nicolas Kazek und Philipp Sent jetzt auch noch Yannic Fuhrmann nach einer Blinddarm-OP ausfällt. „So fehlt im Angriff die Durchschlagskraft, während die Abwehr gut steht“, stellt der Trainer fest. Er lobt aber auch die kämpferische Einstellung seiner Truppe in den beiden ersten Spielen und hofft auf die Unterstützung der Zuschauer wie beim ersten Heimspiel. „Ich werde nach den beiden ersten Spielen solch eine spannende Begegnung  noch einmal verkraften – Hauptsache wir holen Punkte“ – so Schindler (jopa)

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok