Nach zwei Unentschieden zu Hause gegen Mannschaften, die ganz vorne stehen (TUS Heiligenstein und SG Ottersheim/Bellheim/Kuhardt/Zeiskam) wollen wir jetzt gegen die direkt über uns platzierte HSG Trifels (siebter Platz mit 16;12 Punkte)  unbedingt gewinnen“ meint der Trainer des Pfalzligisten TV Wörth (12: 16) Frank Schindler vor dem Derby am Sonntag um 18 Uhr in der Bienwaldhalle.

Dabei stehen ihm außer den länger ausfallenden Max Ritter und Darius Zolk fast alle Spieler zur Verfügung. Allerdings sind hinter dem Einsatz des schon in Eckbachtal fehlenden Spielführers Yannic Fuhrmann noch große Fragezeichen gesetzt. Ihm bereitet seine Schulter bereits längere Zeit große Probleme.

Schindler hofft, nicht wieder wie in Eckbachtal einem Sechs- oder Sieben- Tore-Rückstand zu Beginn des Spiels (0:6,1:7, 2:9) nachrennen zu müssen. Außerdem müsse seine Mannschaft den überragenden Torschützen der HSG Lukas Gerstle in den Griff bekommen. „Ich setze auch auf eine lautstarke Unterstützung unserer Fans von der Tribüne in der Bienwaldhalle“ hofft er.          

 

Fuhrmann bedauert als Spielführer bei diesem – wie er sagt – „ganz wichtigen Spiel“ voraussichtlich nur auf der Bank sitzen zu können. „Wir haben vier Punkte Rückstand auf unseren Gegner. Diesen müssen wir verringern. Zudem haben wir noch vom Vorspiel einiges gut zu machen, wo wir unnötig 29:33 verloren haben. Meine Mannschaftskollegen sind auf jeden Fall hoch motiviert.“

Das bestätigt auch Spielmacher Jonas Lehnert, der mit 27 Jahren älteste und erfahrenste Feldspieler der ansonsten recht jungen Wörther Truppe. „Nachdem wir bei Tabellenführer Eckbachtal keine Überraschung schaffen konnten, wollen wir jetzt zu Hause auf jeden Fall gewinnen. Wir sind inzwischen mannschaftlich geschlossen und wachsen immer mehr zusammen. Die in der Vorrunde verletzungs- und berufsbedingt fehlenden David Lang und Nicolas Kazek bringen uns auch weiter – Lang durch seine Tore von außen, Kazek als sicherer Siebenmeter-Schütze und in der Abwehr“ sagt Lehnert. (jopa)

PlatzMannschaftSPSUNPkt
PlatzMannschaftSPSUNPkt
1 HSG Eckbachtal 21 20 0 1 40:2
2 TSV Iggelheim 21 14 2 5 30:12
3 SG Ottersheim/Bellheim/Kuhardt/Zeiskam 21 13 3 5 29:13
4 TuS Heiligenstein 21 13 2 6 28:14
5 TG Waldsee 21 13 0 8 26:16
6 HSG Trifels 21 13 0 8 26:16
7 TS Rodalben 21 11 0 10 22:20
8 TV 03 Wörth 21 6 4 11 16:26
9 TuS KL-Dansenberg 2 21 6 2 13 14:28
10 TV Ruchheim 21 5 3 13 13:29
11 TV Dahn 21 3 2 16 8:34
12 MFSG Göllheim/Eisenberg/Asselheim/Kindenheim 21 0 0 21 0:42
Letztes SIS Update: 19.04.2018 15:29 Uhr