Am vergangenen Sonntag mussten unsere Frauen 1 ihre erste Saisonniederlage verkraften. Vor heimischer Kulisse fanden wir zu keiner Minute so richtig in das Spiel. Nach drei souveränen Siegen gingen wir eigentlich selbstbewusst und motiviert in die Partie, aber dennoch wollte nichts so richtig klappen. Von Anfang an stimmten die Absprachen in der Abwehr nicht, die Gäste kamen zu häufig frei zu Schuss und wir verwandelten im Gegenzug unsere Torchancen im Angriff nicht adäquat, sodass wir schnell ins Hintertreffen kamen (0:1, 1:2, 2:4, 4:5). Erst ab Mitte der ersten Halbzeit fanden wir langsam ins Spiel und gingen erstmalig in Führung (6:5). Dieser Erfolg währte aber nicht lang, beim 8:7 in der 25. Minuten lagen wir zum letzten Mal vorne. Mit einer unglücklichen Aktion in letzter Sekunde gingen wir sogar mit einem 10:11-Rückstand in die Halbzeitpause.

Leider startete die zweite Halbzeit, wie die erste begonnen hatte. Unkonzentriertheit in Abwehr und Angriff führten zu leichten Toren für die HSG, während wir uns das Leben unnötig schwer machten (10:12, 12:14, 15:18, 17:18).

Zwar ließen wir uns nicht unterkriegen und blieben den Gästen dicht auf den Fersen zu bleiben, mehr als zweimal Unentschieden (18:18, 51. Und 19:19, 53.) konnten wir uns allerdings nicht mehr erspielen, sodass wir uns letztendlich mit 19:21 geschlagen geben mussten.

Im nächsten Spiel heißt es ganz klar: Kopf hoch und weiterkämpfen!

Es spielten: M. Cordell, S. Schlemilch (beide Tor), A. Pfirrmann (4), J. Sitter (4), L. Pfirrmann (1), A. Götz (3), A. Klöffer, J. Berie, M. Stumpf (5), O. Wenzel, M. Nuss, M. Höflich, J.Schlemilch (2)

(S.Schlemilch)

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.